Innovation als Erfolgsmotor: im Dialog gestalten

Weltweit investiert kein anderer börsennotierter Konzern so viel Geld in Forschung und Entwicklung wie die Volkswagen AG. Allein im Jahr 2014 waren es über 10 Milliarden Euro. Das Ziel ist es, begeisternde Technologien für die Kunden noch früher erlebbar zu machen und der innovativste Autokonzern der Welt zu werden. Um das zu erreichen, nutzt der Volkswagen Konzern das Potenzial der Lieferanten im Bereich Innovation noch effektiver und effizienter. Der Volkswagen Konzern ist erster Anlaufpunkt und Partner für alle Innovationen rund um das Auto der Zukunft. Das gilt für Ideen sowohl von bekannten als auch von neuen Partnern, sowohl von großen Lieferanten als auch von Start-ups.

über 10,0 Mrd. Euro für
Forschung & Entwicklung

Der Volkswagen Konzern wird hier neue Wege gehen und noch intensiver fragen: Was sind die notwendigen Rahmenbedingungen für einen transparenten Innovationsdialog? Was muss sich ändern, damit Ideen tatsächlich in Fahrzeugen zum Einsatz kommen? Welche Strategien müssen harmonisiert werden, um in die gleiche Richtung zu entwickeln? Welche Feedbacks und Informationen brauchen Lieferanten, damit auch die nächste Idee wieder ein gemeinsamer Erfolg wird?

Im Rahmen der Initiative „Future Automotive Supply Tracks“, kurz FAST, wird der Volkswagen Konzern diese Fragen in Form neuer Prozesse und Rahmenbedingungen beantworten. So bekommt die Zusammenarbeit mit den Lieferanten einen neuen Rahmen, um innovative Ideen frühzeitig zu erkennen, zu bewerten und in die technologischen Planungen des Konzerns zu überführen. Dieser Prozess betrifft bekannte, aber auch neue Lieferanten und bindet etablierte Unternehmen sowie Start-ups ein. Wichtig ist, dass beide Partner einen verlässlichen, vertraglichen Rahmen für die Zusammenarbeit vorfinden. Daher ist es ein wichtiges Element der FAST Initiative, die Innovationsschnittstellen zu den Lieferanten von Grund auf zu überarbeiten, um begeisternde Technologien für die Kunden schneller erlebbar zu machen.

ist Innovation.


Die Rolle und Aufgaben der zentralen Innovationsstellen in der Beschaffung

Die Hauptaufgabe der zentralen Innovationsstellen ist Ihre Innovation von der ersten Bewertung bis zur möglichen Umsetzung im Fahrzeugprojekt durchgängig zu begleiten. Die Beschaffung wird hier zum „Paten“ Ihrer Idee und gewährleistet, dass:

  • Ihre Idee von Beginn an geschützt ist
  • Ihre Idee an die relevanten Stellen schnell weitergeleitet wird
  • Sie jederzeit über den Status Ihrer Idee informiert sind
  • Ihre Idee stringent durch den gesamten Prozess gesteuert wird

Unsere Vorgehensweise bei der Umsetzung Ihrer Innovation

Der neue Prozess deckt umfassend den gesamten Ablauf von der ersten Idee bis zur Umsetzung in ein Fahrzeugprojekt ab. Damit stellen wir eine durchgehende Verfolgung der Idee bis zur Umsetzung sicher:

  • Screening und Fokussierung: Globale Suche nach innovativen Ideen, Trends und Partnern auf Basis der Innovationsleitbilder des Konzerns — Erstprüfung und Auswahl von Ideen zur Weiterentwicklung
  • Generierung: Weiterentwicklung der Idee z.B. im Rahmen eines Vorentwicklungskonzeptes — Erstellung eines umsetzungsreifen Konzeptes
  • Bewertung und Umsetzung: Auswahl des Konzeptes für ein oder mehrere Fahrzeugprojekte auf Basis einer für beide Seiten transparenten Wirtschaftlichkeitsrechnung — Umsetzung in der Serienentwicklung
  • Ideenentwicklung
    • Screening
    • Fokussierung
  • Vorentwicklung
    • K.-Generierung
  • Produnkentstehungsprozess (pep)
    • Bewertung
    • Umsetzung
SOP


Schutzrechte und Möglichkeiten der Vertragsgestaltung:

Externer Partner
Ideen/Konzepte Kooperation
First-to-Market
Volkswagen Konzern
Transparenz Sicherheit Umsetzung

Neben dem Prozess wurden im Rahmen von FAST auch neue vertragliche Vereinbarungen entwickelt, die einerseits den besonderen Schutz Ihrer Innovationen Rechnung tragen und andererseits neue Formen der Zusammenarbeit in einer frühen Phase ermöglichen.

Zu Beginn der Zusammenarbeit steht eine beidseitige Geheimhaltungsvereinbarung, die Ihre Idee schützt und garantiert, dass Ihre Idee vertraulich behandelt wird. Im weiteren Verlauf stellt der Volkswagen Konzern geeignete Vereinbarungen zur Verfügung, die eine gemeinsame Erarbeitung und Umsetzung für beide Seiten attraktiv macht. Insbesondere FAST-Lieferanten profitieren hier von einem engeren Austausch und spezieller Vertragsgestaltung bei der Umsetzung von der Idee zur Innovation im Fahrzeug.

Interne Prüfung der Ideen

  • Umgehender Abgleich der Idee mit der Konzern-Innovationsdatenbank
  • Ergebnis der Erstprüfung wir dem Ideengeber schnellstmöglich mitgeteilt

Weiterer Ablauf nach Erstprüfung

  • Bewertung der Ideen nach definierten und transparenten Kriterien
  • Nach positiver Entscheidung: Weiterentwicklung je nach Detailgrad bis hin zur Serienreife

Wahrung der Schutzrechte und Vertragsgestaltung

  • Neue Formen der Zusammenarbeit — verbindlich und durchgängig von der ersten Idee bis zur Umsetzung im Fahrzeug
  • Beidseitige Geheimhaltung vertraglich abgesichert
Lesen sie als Nächstes

Globalisierung als Chance

Weiterlesen